Es folgen:
21.00
Nachrichten
Danach folgt:
21.05
Abendmagazin (Kalenderblatt, Tagesthema)

Nachrichten zurück

Warnstreik beim Lufthansa-Bodenpersonal

veröffentlicht: Dienstag, 20. Februar 2024, 21.00 Uhr
In Frankfurt am Main hat die Lufthansa zahlreiche Verbindungen gestrichen, auch andere Flughäfen sind vom Warnstreik betroffen Foto Imago Ralph Peters
In Frankfurt am Main hat die Lufthansa zahlreiche Verbindungen gestrichen, auch andere Flughäfen sind vom Warnstreik betroffen Foto Imago Ralph Peters

Bei der Lufthansa hat der zweite Warnstreik des Bodenpersonals begonnen. Betroffen sind die Flughäfen Frankfurt, München, Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln-Bonn und Stuttgart. Dort fallen heute 80 – 90% der Lufthansa-Verbindungen aus.

Zu dem Aufstand aufgerufen hatte die Gewerkschaft Verdi. Am wichtigsten Drehkreuz Frankfurt hatte es bereits am Abend erste Ausfälle gegeben. Die Lufthansa strich mehr als 50 Abflüge, weil die Beschäftigten der Technik, der Logistik, der IT und der Fracht schon seit dem Abend streiken. Der Warnstreik des Bodenpersonals soll bis Mittwoch um 7:10 Uhr dauern. Danach sollen die Tarifverhandlungen fortgesetzt werden.

Anfang Februar hatte es in dem Tarifstreit bereits einen 27-stündigen Warnstreik gegeben. Die Lufthansa legte vergangene Woche ein verbessertes Angebot vor – mit 10% mehr Geld in den nächsten 12 Monaten. Verdi verlangt für die 25.000 Beschäftigten am Boden 12,5% und mindestens 500 Euro monatlich.

Quelle: DF

Imola Munteanu