Es folgen:
21.00
Nachrichten
Danach folgt:
21.05
Hz Vorschau

Nachrichten zurück

Falschmeldungen im Namen der ANAF

veröffentlicht: Mittwoch, 31. Januar 2024, 21.00 Uhr
Falschmeldungen im Namen der ANAF Foto RRTgM
Falschmeldungen im Namen der ANAF Foto RRTgM

Die Steuerbehörden machen auf eine neue Kampagne mit Falschmeldungen im Namen der ANAF aufmerksam, bei der Steuerzahler aufgefordert werden, Informationen zu Rechnungen bereitzustellen, die im E-Invoice-System für die Unternehmen ausgestellt wurden, die sie leiten oder für die sie arbeiten.

Die Nachrichten werden von einer E-Mail-Adresse anaf@m-finante.com gesendet, die nicht der Agentur gehört, warnen ANAF-Vertreter!

Sie empfehlen, diese E-Mails nicht zu öffnen und diesen Aufforderungen nicht zu folgen, nicht auf die beigefügten Dokumente oder Links im Inhalt zuzugreifen und keine personenbezogenen Daten zu übermitteln.

Die Behörde gibt an, dass die von E-Rechnung angebotenen Dienste über den virtuellen privaten Bereich auf der Schnittstelle zur Übermittlung automatischer Abfragen zugänglich sind.

Allgemeine Steuerinformationen erhalten Steuerzahler auch im ANAF-Callcenter unter der Telefonnummer 0314.039.160.

Quelle: RRA/RRTgM (ro)

Imola Munteanu