Es folgen:
21.00
Nachrichten
Danach folgt:
21.05
Hz Vorschau

Archiv : Nachrichten zurück

Trump gewinnt erste Vorwahl der US-Republikaner in Iowa

veröffentlicht: Dienstag, 16. Januar 2024, 21.00 Uhr
Donald Trump, ehemaliger Präsident der USA, spricht zum Auftakt der Vorwahlen in Iowa im Horizon Events Center bei einem Caucus-Treffen zu Anhängern Foto Andrew Harnik AP dpa-Bildfunk
Donald Trump, ehemaliger Präsident der USA, spricht zum Auftakt der Vorwahlen in Iowa im Horizon Events Center bei einem Caucus-Treffen zu Anhängern Foto Andrew Harnik AP dpa-Bildfunk

Der frühere US-Präsident Trump hat die ersten Vorwahlen der Republikaner zu deren Präsidentschafts-Kandidatur im Bundesstaat Iowa gewonnen. Nach Auszählung fast aller Stimmen kommt er auf etwa 50 Prozent. Im Rennen um Platz zwei und eine bessere Ausgangsposition für die weiteren Vorwahlen erreichte der Gouverneur des Bundesstaats Florida, DeSantis, gut 20 Prozent.

Knapp unter 20 Prozent entfielen nach derzeitigem Stand auf die ehemalige amerikanische UNO-Botschafterin und Gouverneurin von South Carolina, Haley. Im Vorfeld waren ihr gute Chancen auf Rang zwei eingeräumt worden. Unklar war zunächst, inwieweit sich das strenge Winterwetter auf die Mobilisierung der Anhänger der jeweiligen Bewerber ausgewirkt hat. Das Votum in Iowa findet traditionell in der Form des Caucus statt, bei der sich die Wähler etwa in Schulen, Kirchen, Sporthallen oder Wohnzimmern zur Diskussion und Meinungsbildung treffen. Der Bundesstaat stellt 40 der 2.470 Delegierten für den abschließenden Nominierungsparteitag der Republikaner.

Die Demokraten von Präsident Biden stimmen in Iowa hingegen abweichend von der Tradition erstmals in einem mehrwöchigen E-Mail-Verfahren ab. Allerdings steht Amstinhaber Biden als Kandidat für die Präsidentschaftswahl Ende des Jahres de facto bereits fest.

Quelle: DF

Imola Munteanu