Es folgen:
21.00
Nachrichten
Danach folgt:
21.05
Hz Vorschau

Archiv : Nachrichten zurück

Vertreter von Transporteuren und Landwirten nach Gesprächen im Finanzministerium – ohne Lösung – Proteste fortgesetzt

veröffentlicht: Montag, 15. Januar 2024, 21.00 Uhr
Vertreter von Transporteuren und Landwirten setzen ihre Proteste fort Foto Rador Agerpress
Vertreter von Transporteuren und Landwirten setzen ihre Proteste fort Foto Rador Agerpress

Die seit Mittwoch protestierenden Vertreter von Transporteuren und Landwirten haben Gespräche im Finanzministerium gehabt.

Sie sind unzufrieden mit der Erhöhung der Transportkosten durch Treibstofferhöhungen, RCA-Versicherungen oder Schäden.

Bei den Verhandlungen im Verkehrs- und Landwirtschaftsministerium einigten sie sich darauf, dass einige ihrer Ansprüche innerhalb der nächsten 30 Tage gelöst werden.

Dazu gehören die Einführung von Sonderfarben an den Grenzen und im Hafen von Konstantza, die nur die Einfahrt von LKWs aus den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union erlauben, sowie die Regelung der Anwendung des Bußgeldes für das Fehlen eines Tickets wenn die Wartezeit bis zum Grenzübertritt die Gültigkeit des jeweiligen Tagestickets überschreitet.

In Gesprächen mit dem Landwirtschaftsminister erhielten die Landwirte unter anderem die Zusage von Gesetzesänderungen, damit sie Landmaschinen mit einem Führerschein der Kategorie B führen dürfen.

Weil die Wartezeit von 30 Tagen für die Lösung ihrer Forderungen vom Finanzministerium zu lange ist, entschieden sich die Protestler ihre Demonstration weiter zu führen.

Quelle: RADOR/RRTgM (ro)

Imola Munteanu