Es folgen:
21.00
Nachrichten
Danach folgt:
21.10
Kurzmeldungen

Archiv : Kultur (Montag) zurück

Rund 50 Kulturveranstaltungen vom 02. bis 04. August beim Großen Sachsentreffenin Hermannstadt/Sibiu

veröffentlicht: Montag, 15. April 2024

Auf der Pressekonferenz, die am Dienstag, den 26. März im Spiegelsaal des Hermannstädter Forums stattfand, ging es vor allem um eine neue Ankündigung: Der in Siebenbürgen geborene Musiker Peter Maffay wird am 4. August, im Rahmen des Großen Sachsentreffens 2024 auftreten. Das Konzert wird dank des Engagements und der Finanzierung der M&V-Schmidt-Stiftung ermöglicht, die zugleich Partner der Veranstaltung ist.

Rede und Antwort standen unter Martin Bottesch, Vorsitzender des Demokratischen Forums der Deutschen in Siebenbürgen (DFDS), Andrea Rost, Vorsitzende des Deutschen Jugendvereins Siebenbürgen, Michael Schmidt, Vorsitzender der Michael & Veronika Schmidt-Stiftung, und Wolfgang Köber, Mitglied der Michael & Veronika Schmidt-Stiftung und Vorsitzender des Deutschen Wirtschaftsclubs Siebenbürgen.

Auch wurden weitere Details zum Großen Sachsentreffen bekannt gegeben: Die Großveranstaltung findet unter der Schirmherrschaft des rumänischen Staatspräsidenten Klaus Werner Johannis statt. Das Motto der Veranstaltung lautet „Heimat ohne Grenzen“; auf Rumänisch „Pretutindeni acasã“.

Rund 50 Kulturveranstaltungen finden vom 02. bis 04. August im Zentrum Hermannstadts statt. Geplant sind Konzerte, Theater- und Volkstanzaufführungen, Filmvorführungen, Ausstellungen, Stadtführungen und vieles mehr. Eine Ausstellung wird sich dem 800-jährigen Jubiläum des Andreanums von 1224 widmen, in dem der ungarische König die Rechte und Pflichten der Siebenbürger Sachsen festhalten ließ und das die Basis für die Ansiedlung darstellt. Auch in der Woche vor und in der Woche nach diesem Wochenende wird es zahlreiche Veranstaltungen in den Dörfern Siebenbürgens geben.

Ziel des Treffens ist es, so das Gremium, die Bindungen zwischen den ausgewanderten Sachsen und ihrer Heimat zu stärken und das Interesse der jüngeren Generation an Siebenbürgen zu wecken. Nach dem Erfolg der Großveranstaltung im Jahr 2017 rechnen die Veranstalter auch in diesem Jahr mit rund 10.000 Teilnehmern. Es werden Gäste aus Deutschland und Österreich, aber auch Gruppen aus den USA und Kanada erwartet.

Auf dem Fest wird sich ein bunter Fächer von Gruppen präsentieren: Jugendgruppen, Siebenbürgisch-sächsische Volkstanzgruppen, Blaskapellen, Chöre, Foren, Kirchengemeinden, Heimatortsgemeinschaften, Kreisgruppen und andere Vereine sowie Kulturgruppen aus mehreren Ländern bringen sich bei der Durchführung ein.

Veranstalter sind das Demokratische Forum der Deutschen in Siebenbürgen (DFDS), die Evangelische Kirche A.B. in Rumänien, der Deutsche Jugendverein Siebenbürgen, die Saxonia-Stiftung, der Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland, der Verband der Siebenbürgisch-Sächsischen Heimatortsgemeinschaften, die Siebenbürgisch-Sächsische Jugend in Deutschland und der Bundesverband der Siebenbürger Sachsen in Österreich.

Der Verkauf der Tickets (Festabzeichen) und Programme wird beim Heimattag in Dinkelsbühl, der vom 17. bis 20. Mai stattfindet, beginnen. Die Tickets werden auch bei der Veranstaltung selbst in Hermannstadt zu erwerben sein.

Quelle: adz

Imola Munteanu