Es folgen:
21.00
Nachrichten
Danach folgt:
21.10
Kurzmeldungen

Archiv : Kultur (Montag) zurück

5 Auftritte der deutschen Abteilung des Hermmannstädter “Radu Stanca”-Nationaltheaters Mitte März

veröffentlicht: Montag, 11. März 2024

Eine Minispielzeit bietet auch in diesem Jahr die deutsche Abteilung des Hermannstädter “Radu Stanca”-Nationaltheaters.

Es werden 5 neue Produktionen des Ensembles präsentiert, die laut Veranstaltern zeigen, „dass die deutsche Abteilung ein breites Spektrum an unterschiedlichen künstlerischen und thematischen Ansätzen bedient. Unsere Minispielzeit wird einen schönen und tiefen Querschnitt dessen zeigen, was das Theater in Hermannstadt derzeit zu bieten hat. In den letzten Jahren hat sich unser Programm in der modernen Tradition des “Radu Stanca” Nationaltheaters immer weiter geöffnet: thematisch durch die Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Fragen einer kosmopolitischen Gesellschaft; ästhetisch durch die Gegenüberstellung unterschiedlichster Ausdrucksformen künstlerischer Kommunikation und Darstellung.”

Folgende Inszenierungen werden gezeigt:

Am 14. März, um 19 Uhr: „Woyzeck“ von Georg Büchner, Regie Hunor Horváth und Edith Buttingsrud Pedersen;

Am 15. März, um 19 Uhr: „Die Meinen“ nach Maxim Gorki, Regie Dumitru Acriș; Am

Am 16. März, um 19 Uhr: “Sommernachtstraum” von William Shakespeare, Regie Florian von Hoermann;

Am 17. März, um 15 Uhr: „Die Legende von Hameln, eine mögliche Geschichte der Siebenbürger Sachsen“ nach den Brüdern Grimm und Bertolt Brecht, Regie Andreea und Andrei Grosu;

Und ebenfalls am 17. März, diesmal um 19 Uhr: „Der gesamte Molière (nahezu)“ von Vincent Caire, Regie Daniel Plier.

Quelle: hz

Imola Munteanu