Es folgen:
21.00
Nachrichten
Danach folgt:
21.10
Kurzmeldungen

Archiv : Nachrichten zurück

Abgeordnete richten "Freundschaftstage" mit Deutschland und Israel ein

veröffentlicht: Mittwoch, 20. März 2024

Die Abgeordnetenkammer hat einen Gesetzentwurf verabschiedet, der den 21. April als Tag der Freundschaft zwischen Rumänien und der Bundesrepublik Deutschland festlegt.

Ovidiu Ganț, Vertreter des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien, einer der Initiatoren sagte: "Deutschland ist der bei weitem wichtigste Investor in Rumänien, der mehr als 250.000 Arbeitsplätze in unserem Land schafft, und es ist auch bei weitem der wichtigste Handelspartner Rumäniens, mit einem Handelsvolumen von über 40 Milliarden Euro im letzten Jahr.”

Die Abgeordneten verabschiedeten außerdem einen Gesetzentwurf, der den 14. Mai zum Tag der Solidarität und Freundschaft zwischen Rumänien und Israel erklärt.

Silviu Vexler, Vertreter der Föderation der jüdischen Gemeinden in Rumänien, sagte: "Rumänien und das rumänische Volk sind ein Teil der DNA des Staates Israel. Die langjährige Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern war stets von Erfolg gekrönt und basierte auf Vertrauen, Respekt und Nachhaltigkeit. Heute gibt es zwischen uns ein ganz anderes Band. Eine echte Freundschaft, die immer wieder auf die Probe gestellt und bestätigt wird, nicht nur an Jahrestagen, nicht nur wenn alles gut läuft, sondern vor allem, wie wir gesehen haben, in schwierigen Zeiten.”

Die beiden Gesetzestexte werden dem Präsidenten zur Verkündung vorgelegt.

Der Sprecher der Knesset, Amir Ohana, begrüßte unterdessen die Entscheidung des Parlaments in Bukarest und bezeichnete sie als weiteren Beweis für die Echtheit der Beziehungen zwischen den beiden Ländern, wie die israelische Botschaft in Bukarest mitteilte.

Im Jahr 2023 feierten Rumänien und Israel 75 Jahre ununterbrochene diplomatische Beziehungen mit einer Sondersitzung des rumänischen Parlaments, an der auch der Sprecher der Knesset teilnahm.

Quelle: RRA (ro)

Imola Munteanu