Es folgen:
21.00
Nachrichten
Danach folgt:
21.05
Hz Vorschau

Archiv : Nachrichten zurück

Nationale Strategie zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

veröffentlicht: Mittwoch, 09. August 2023

Die Nationale Strategie zur Digitalisierung im Gesundheitswesen und der Aktionsplan sollen 400 Millionen Euro einwerben.

Das durch europäische Mittel eingeworbene Geld wird für das digitale System CNAS und für die Digitalisierung von mindestens 200 Krankenhäusern verwendet.

Die Frist für die Einreichung des Projekts ist der 28. August, geben Beamte des Gesundheitsministeriums bekannt.

Darüber hinaus werden Mitte August zwei weitere Projektausschreibungen zur Entwicklung des Telemedizinsystems auf nationaler Ebene und zur Digitalisierung des Gesundheitsministeriums und seiner nachgeordneten Stellen gestartet, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zur Vorbereitung dieser Projekte fand das erste Treffen der Technischen Arbeitsgruppe zur Ausarbeitung der Nationalen Strategie zur Digitalisierung im Gesundheitswesen und des Aktionsplans für Rumänien statt, bei der Vertreter der relevanten Institutionen aus den Bereichen Medizin und Digitalisierung zusammenkamen.

Die Arbeitsgruppe umfasste Vertreter des zuständigen Ministeriums, aber auch Vertreter des Büros für Rumänien in der Weltorganisation: „Die Digitalisierung des medizinischen Systems stellt einen wichtigen Übergang hin zum Einsatz modernster Technologien dar.“

„Die elektronische Nutzung von Daten, Interoperabilität, Telemedizin und andere digitale klinische Managementlösungen werden dazu führen, dass der Zugang der Menschen zu Gesundheitsdiensten und die medizinischen Dienste verbessert, Fehler reduziert und die Verwaltung und Planung von Ressourcen im Gesundheitswesen optimiert werden“, wird Gesundheitsminister, Alexandru Rafila zitiert in der genannten Pressemitteilung.

Quelle: AGERPRES/RRTgM (ro)

Imola Munteanu