|

Durchschnittsrente in Rumänien

Im dritten Quartal gab es 5,297 Millionen Rentner, um 10.000 weniger als im Vorquartal. Das Verhältnis zwischen den Sozialversicherungsrentnern und den Beschäftigten lag bei 10 zu 10. Die monatliche Durchschnittsrente betrug 893 Lei, um 0,1 Prozent mehr als im zweiten Quartal. Die monatliche Sozialversicherungsrente lag bei 886 Lei, teilte das Statistikamt (INS) mit. Die durchschnittliche Realrente, berechnet als Verhältnis zwischen dem Index der nominellen Rente und dem Index der Konsumpreise betrug 102,2 Prozent. Das Verhältnis zwischen den Sozialversicherungsrentnern und den Beschäftigten ist territorial sehr unterschiedlich, zum Beispiel 5 zu 10 in Bukarest und 17 zu 10 im Kreis Giurgiu.

Imola Macavei – adz

  • .

*