|

Kinderspielstadt Danubius in Bekokten

Vom 13. bis 19. Juli haben sich in Bekokten/Bărcut in der „Kinderspielstadt Danubius“ mehr als 120 deutschsprachige Kinder im Alter von acht bis elf Jahren getroffen. Für eine Woche sind die Kleinen ins Leben der Erwachsenen eingetreten. Tägliche Bürgerversammlungen, die Wahl eines Bürgermeisters, eine eigene Polizei- und Feuerwehrstation, zahlreiche Geschäfte und Läden, Workshops und vieles mehr waren Bestandteile der Kinderspielstadt. Die Kinder lernten auf spielerische Art und Weise, unter Anleitung der rund 50 Mitarbeiter und Betreuer, die Zusammenhänge des alltäglichen Lebens zu verstehen und eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen.
Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft des Stadtpfarramtes von Fogarasch, zu dem auch die beiden Diasporagemeinden Seligstadt und Bekokten gehören. Partner der Veranstaltung waren das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) Stuttgart, die Donauschwäbische Kulturstiftung (DSKS), das Haus des Deutschen Ostens (HDO) und lokale Sponsoren.

Krisztina Molnar hat die Kinder in Bekokten besucht und wurde vom Fogarascher evangelischen Stadtpfarrer, Johannes Klein durch die Kinderspielstadt geführt.

kindersad1

Foto: Facebook Jugendzentrum Seligstadt

  • .

*